Freiwilligenagentur

Helfen macht glücklich

Freiwilliges Engagement wird in der Samtgemeinde Fürstenau großgeschrieben. Unzählige Ehrenamtliche engagieren sich in ihrer Freizeit für das Gemeinwohl. Viele Bürgerinnen und Bürger übernehmen Verantwortung für die Zivilgesellschaft. Dieses Engagement wollen wir von der Samtgemeinde Fürstenau mit der Freiwilligenagentur unter dem Motto ,,Helfen macht glücklich“ unterstützen, vernetzen und Fördern.

Die Freiwilligen-Agentur informiert interessierte Bürgerinnen und Bürger über aktuelle Projekte und Möglichkeiten zum aktiven Mitwirken. Wir bieten Unterstützung und Beratung für Einzelpersonen, Vereine, Initiativen und Organisationen, egal ob Sport, Kultur, Senioren und Jugend.

Wir beraten Organisationen zu Fragen des freiwilligen Engagements und bieten vielfältige Fortbildungen an.

Unser Anliegen ist es, die zum Engagement bereiten Bürgerinnen und Bürger und die Träger der Angebote für freiwilliges Engagement wie zum Beispiel Vereine, Einrichtungen und Initiativen zusammen zu bringen.

Suchen Sie ein freiwilliges Engagement, wissen aber noch nicht genau was, wo und wie?

Kommen sie zu uns, Antigone Mally als Ehrenamtsbeauftragte wird zusammen mit Ihnen das passende Angebot finden.

Mally 2 Kontakt:
Antigone Mally
mally (at) fuerstenau.de
TEL. 05901/9320-18


Hier finden Sie den Flyer der Freiwilligenagentur.


Ehrenamtliche Angebote

In der Samtgemeinde Fürstenau gibt es rd. 150 Vereine und Gruppen. Ob Sport, Kultur, Jugend- und Heimatpflege oder Flüchtlingsarbeit. Wer Lust hat, sich ehrenamtlich einzubringen, findet in der Samtgemeinde Fürstenau bestimmt das Richtige. Antigone Mally als Ehrenamtsbeauftragte steht Ihnen beratend zur Verfügung.

Weitere Angebote finden Sie hier.


Kleine Alltagshilfen in der Samtgemeinde Fürstenau

Das Projekt „Kleine Alltagshilfen“ ist ein ehrenamtliches Angebot für Hilfsbedürftige in jedem Alter. Insbesondere unterstützen die kleinen Alltagshilfen ältere Hilfsbedürftige, damit sie lange in ihren eigenen vier Wänden bleiben können.

Eine Gruppe von 40 Ehrenamtlichen hat es sich nun zur Aufgabe gemacht, Senioren und Menschen, denen dies schwerfällt, im Alltag zu unterstützen. Dabei geht es um kleine Hilfestellungen wie:

  • Begleitung zum Einkaufen, zum Arzt, zu Veranstaltungen ...
  • Hilfe im Haushalt beim Fenster putzen, Hilfe bei Geburtstagsfeiern, Hilfe bei Abwesenheit von Angehörigen
  • Hilfe im Garten oder am Haus zum Dachrinne reinigen, Hecke schneiden ...
  • Kleine handwerkliche Hilfen zum Glühbirnen wechseln, Möbel rücken, Bilder aufhängen ...
  • Besuchsdienst, wenn man jemanden zum Zuhören und Reden braucht, für Spaziergänge ...
  • und vieles mehr

Dabei werden allerdings Hilfestellungen erbracht, keine Dienstleistungen, d. h. dass der Unternehmer nicht ersetzt werden kann. Für Umzüge ist daher das Umzugsunternehmen, für Elektroarbeiten der Fachinstallateur und für regelmäßige Krankenfahrten im Rahmen eines Berechtigungsscheins das Taxiunternehmen zu rufen.

Für die Hilfe ist eine geringe Aufwandsentschädigung zu entrichten:

½ Stunde 3,00 €,
1 Stunde 6,00 €

Bei Inanspruchnahme eines Fahrdienstes sind zusätzlich 0,30 € pro km fällig.

Die Bezahlung erfolgt in bar, per Überweisung oder Lastschrift.

Die Samtgemeinde bedankt sich schon jetzt herzlich bei den Ehrenamtlichen, die dieses Angebot möglich machen.

Wenn auch Sie Lust haben sich im Projekt „Kleine Alltagshilfen“ zu engagieren oder eine Hilfeleistung in Anspruch nehmen wollen, können Sie sich an die oben angeführte Adresse von Frau Mally wenden.

Wenn Sie die Kleine Alltagshilfen für den Alltag benötigen, kontaktieren Sie unseren Ehrenamtskoordinatoren und schildern Sie Ihr Anliegen. Eine unserer Helfer*innen setzt sich mit ihnen in Verbindung.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Fürstenau:
Frau Gaby Howein
Tel: 01520/895419
Di:  9.00-11.00 Uhr
Fr:  15.00-17.00 Uhr
Vertreterin: Frau Renate Evers

Bippen:
Frau Gerda Brüwer-Thole
Tel: 01520/8954514
Mi:   9.00-12.00 Uhr
Do: 0.30-14.00 Uhr
Vertreterin: Frau Ellen Hoffmann

Berge:
Frau Anneli Taubert
Tel: 0152/8954513
Di: 14.00-17.00
Do:  9.30-13 Uhr
Vertreterin: Hedwig Voßhage