Trauen Sie sich in fürstlicher Kulisse

A Standesamt

Das Schloss Fürstenau aus dem 14. Jahrhundert, ehemals Sommerresidenz der Osnabrücker Fürstbischöfe, können Sie nicht nur besichtigen, sondern auch zur Eheschließung nutzen. Standesamtlich wird im schönen Trauzimmer geheiratet. Romantischer können Sie Ihr gemeinsames Leben kaum beginnen.

In Berge und Bippen stehen sowohl die Heimathäuser als auch die Gemeindeverwaltungen als standesamtliche Trauorte zur Verfügung.



Möglich ist Ihr Ja-Wort während der Öffnungszeiten

Montag und Dienstag
08:30 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr

Mittwoch
08:30 bis 13:00 Uhr

Donnerstag
08:30 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr

Freitag
08:30 bis 13:00 Uhr

 

Weitere Termine: Einmal im Monat am Freitagnachmittag (14:00 Uhr bis 16:00 Uhr) und Samstag (10:00 Uhr bis 13:00 Uhr).
Schauen Sie wegen freier Termine einfach in den Traukalender 2020 wann Sie Ihre Hochzeit planen möchten.

Für das Jahr 2021 können Sie Ihren Wunschtermin ebenfalls reservieren.
Schauen Sie dazu einfach in den Traukalender 2021.


Trauringe

Der Bund für´s Leben

Formalien und Vorschriften zur standesamtlichen Eheschließung finden Sie auf unserer Homepage bei A-Z - Eheschließung.

Und wenn Sie sich ein Bild davon machen möchten, welche Paare sich jüngst das "Ja-Wort" gegeben haben, können Sie sich diese hier anschauen. 

Übrigens: Aufgrund seiner Kreisform gilt der Ring als Symbol der Unendlichkeit und Sinnbild der Treue. Getragen wird er am vierten Finger der rechten Hand. Die Römer und Ägypter glaubten, dass dieser Finger durch seine Adern eine direkte Verbindung zum Herzen hat und damit die Wirkung des Ringes und die Liebe noch verstärkt wird.