Quartierskonzept

21. November 2019

Der Rat der Stadt Fürstenau hat in seiner Sitzung am 18.06.2019 das  „Integrierten energetischen Quartierskonzept Fürstenau – Attraktive Innenstadt“ beschlossen.

Planunterlagen finden Sie hier!

Die KfW bezuschusst als zweiten Schritt auch die Kosten für ein Sanierungsmanagement.
Das Sanierungsmanagement hat die Aufgabe, auf der Basis eines integrierten Konzeptes:

  • den Prozess der Umsetzung zu planen,
  • einzelne Prozessschritte für die übergreifende Zusammenarbeit und Vernetzung wichtiger Akteure zu initiieren,
  • Sanierungsmaßnahmen der Akteure zu koordinieren und zu kontrollieren und
  • als Anlaufstelle für Fragen der Finanzierung und Förderung zur Verfügung zu stehen.

Die Förderzusage der KfW wurde im August 2019 erteilt. Derzeit werden die Unterlagen für die Ausschreibung des Sanierungsmanagements vorbereitet.


06. Februar 2019

Die Präsentation vom 30.01.2019 zur Vorstellung des “Integrierten energetischen Quartierskonzeptes Fürstenau – Attraktive Innenstadt“ finden Sie hier…


14. Januar 2019

In der Infoveranstaltung am 06.02.2018 in obiger Angelegenheit wurde mitgeteilt, dass das Quartier „Attraktive Innenstadt“ in das Förderprogramm „Energetische Stadtsanierung“ der KfW-Bankengruppe aufgenommen wurde. Auf dieser Grundlage wurde ein integriertes energetisches Quartierskonzept erstellt. Die Arbeiten sind nunmehr abgeschlossen. Das Ergebnis wird in einer weiteren Infoveranstaltung

am 30. Januar 2019, 19.00 Uhr, im Sitzungssaal des Verwaltungsgebäudes der Samtgemeinde Fürstenau, Schloßplatz 1, 49584 Fürstenau,

vorgestellt werden.

Die Veranstaltung ist für Grundstückseigentümer, Mieter und die weitere interessierte Öffentlichkeit offen.


19. März 2018

Info zum Energetischen Quartierskonzept „Attraktive Innenstadt“ Stadt Fürstenau

Für das Sanierungsgebiet „Attraktive Innenstadt“ wird derzeit ein energetisches Quartierskonzept erarbeitet.

Die energetischen Potenzialermittlungen für das Quartier erfolgt durch die beauftragten Unternehmen BauBeCon Sanierungsträger GmbH (Osnabrück) und die Ingenieurgesellschaft ENAKON Wolfenbüttel GmbH (Hannover). Zur Konzepterarbeitung werden vorliegende Daten der Samtgemeinde und des Landkreises Osnabrücks sowie Informationen, die im Rahmen von Bürgerbeteiligungsverfahren und Vor-Ort-Untersuchungen erhoben werden, genutzt.

Das Projekt wird von der KfW-Förderbank sowie der N-Bank gefördert.

Welche Vorteile haben die Bewohner im Quartier?

Im Rahmen des Projekts werden Energieeinsparpotenziale zur Senkung des Energieverbrauchs und der CO2-Emissionen durch die energetische Gebäudesanierung untersucht. Damit werden Gebäudeeigentümern sinnvolle Maßnahmen zur Steigerung des Wohnkomforts und einer Aufwertung des gesamten Stadtbildes aufgezeigt. Selbstverständlich bleibt die Entscheidung beim Gebäudeeigentümer, ob und in welchem Umfang er eine energetische Gebäudesanierung durchführen möchte.

Die Konzepterstellung ist jedoch keine Einbahnstraße. Schon bereits jetzt können interessierte Eigentümer mit dem Konzeptteam Kontakt aufnehmen und weitere Informationen austauschen.  

Welche Ziele hat das energetische Quartierskonzept?

  • Senkung des Energieverbrauchs und der CO2-Emissionen in Fürstenau
  • Steigerung der erneuerbaren Energieerzeugungen
  • alternative Wärmeversorgungsmöglichkeiten aufzeigen
  • städtebauliche und funktionelle Aufwertung des Quartiers

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Stadt Fürstenau (05901/9320-62) oder an die BauBeCon Sanierungsträger GmbH. Ansprechpartner ist für Sie dort:

Herr Frederic Hoogen
Kamp 1c
49074 Osnabrück
0541 20 27 412
fhoogen(at)baubeconstadtsanierung.de


16. Januar 2018

Der Auftrag für die Erstellung eines integrierten energetischen Quartierskonzeptes "Attraktive Innenstadt" wurde an die Fachbüros BauBeCon Sanierungsträger GmbH, Osnabrück und Enakon Wolfenbüttel GmbH, Hannover, vergeben.

Eine erste Informationsveranstaltung findet statt am 06.02.2018, 19.00 Uhr, im Sitzungssaal des Verwaltungsgebäudes der Samtgemeinde Fürstenau, Schloßplatz 1, 49584 Fürstenau.

Die Veranstaltung ist für Grundstückseigentümer, Mieter und die weitere interessierte Öffentlichkeit.


13. September 2017

Für die Erstellung des integrierten Quartierskonzeptes im Quartier „Attraktive Innenstadt“ wurden die beantragten Fördermittel bewilligt. Die Auftragsvergabe für die Konzepterstellung wird derzeit vorbereitet.


Ergänzend zur städtebaulichen Sanierung hat die  Stadt Fürstenau eine weitere Förderung beantragt. Durch die Erarbeitung eines energetischen Quartierskonzeptes sollen ergänzende Fördermittel für Klimaschutz und Energieeinsparung eingeworben werden können. Eine Bewilligung liegt noch nicht vor.

Weitere Informationen folgen, diese Seite wird ständig aktualisiert.