Fairtrade Stadt Fürstenau

Am 03.09.22 wurde die Stadt Fürstenau auf dem Fest der Kulturen zur Fairtrade Stadt ausgezeichnet.

BühneAuszeichnung (3)

Hier der link zu dem Presseartikel...

Der Fairtrade Ehrenbotschafter Manfred Holz hat die Stadt Fürstenau offiziell mit der Übergabe der Urkunde als 803. Fairtrade Stadt in Deutschland und als 57. Stadt in Niedersachsen ausgezeichnet. Nun heißt es, das Thema Fairtrade in der Bevölkerung weiter bekannt zu machen und umzusetzen.

Hier finden Sie den Flyer zur Fairtrade Stadt Fürstenau.

____________________________________________________________________________________________________________________

Der Anfang:

Der Ratsbeschluss von Oktober 2020 hat den Startschuss für diesen Prozes gegeben. Im November 2021 wurde schließlich die Steuerungsgruppe gebildet.

Als alle Kriterien (Verkauf von Fairtrade Produkten im Fürstenauer Einzelhandel, Ausgabe von Fairtrade Produkten in der Gastronomie, usw.) erfüllt waren, konnte die Bewerbung erfolgen.

Nun freuen wir uns sehr auf die Auszeichnung und sind stolz Fairtrade Stadt zu sein. Die Entscheidung für das Fairtrade-Siegel setzt ein deutliches Zeichen für eine gerechtere Welt.

Die Gründung der Steuerungsgruppe:

20211102_165918

Kerstin Köllen (HPH Kindergarten), Birgit Veerkamp (kath. Kindergarten), Anika Tetzlaff (Grundschule), Stefanie Schröer (Gesamtschule), Sandra Fenstermann (Stadtverwaltung), Ulrike Hacker-Wedemeyer (Werbegemeinschaft), Martin Bruns (Gesamtschule), Thomas Wagener (Stadtverwaltung), Steffen Hardt (Gastronomie), Daniel Moormann (Spielvereinigung), Niels Schockemöhle (Stadtverwaltung)

Es fehlen:

Ernst Ehmke (Bürgermeister), Anke Kusche (ev. Kirche), Manuela Nestroy (Ratsfrau), Rebekka Horstkott (Stadtverwaltung)


_______________________________________________________________________________

Verein "Wissen Leben" macht Halt in Fairtrade Stadt Fürstenau

Auf der langen Radtour des Vereins "Wissen Leben" von Bremerhaven nach Karlsruhe hat die Gruppe auch einen Übernachtungsstopp in Fürstenau abgehalten. Die Steuerungsgruppe der Fairtradestadt Fürstenau begrüßte die Fahrradgruppe, die fair gehandelten Kaffee im Gepäck hatte, mit fair gehandelten Bananen.